Winterliche Rumkugeln mit einem Hauch von Lebkuchen...

Hallo Ihr Lieben, 
als Nachmittagsleckerei gab es heute bei uns schon mal eine Eistimmung auf die winterliche Vorweihnachtszeit. Hier seht Ihr die weltallerleckersten Rumkugeln mit einem Hauch von Lebkuchen, sooo gut!


 
Für die winterlichen Rumkugeln braucht Ihr: 

* 400 Gramm Kuchen 
(entweder Schokoladen-, Marmor- 
oder Nusskuchen)
* 80 Gramm weiche Butter
* 20 Gramm Puderzucker
* 3/4 Fläschchen Rumaroma 
* ca. 1/3 Tl. Lebkuchengewürz (nicht zu viel)

Bunte Streusel und Schokostreusel

Wer mag, kann in die Rumkugeln noch etwas Kokosflocken, Haferflocken, Nusssplitter, Marzipan oder Schokotropfen hinein geben.


 Den Kuchen (wir hatten einen einfachen Schokokuchen) zerbröselt Ihr in eine große Schüssel. Danach das Rumaroma über den ganzen Kuchenteig tropfen, das Lebkuchengewürz hinzugeben und den Puderzucker drüber rieseln. 


 Erst mit einem großen Löffel, dann mit den Händen alles gut verkneten. 


Die Masse ist nun weich und gut formbar. Sollte sie zu weich oder gar klitschig sein, noch etwas Puderzucker hinzu geben.

Aus dem Teig 10 Kugeln formen.



Die Streusel auf zwei Schälchen aufteilen und die Kugeln darin rollen.


Schon sind sie fertig! Falls Ihr Euch noch beherrschen könnt und sie nicht sofort aufesst (wir konnten es nicht), ab damit in den Kühlschrank. Dann halten sie ein paar Tage und bleiben fest.




 Lasst es Euch schmecken, 
Eure Tanja
♥♥♥